Deutsch lernen in der DAA Merseburg

 

Wir laden Sie herzlich ein, in einer freundlichen und angenehmen Atmosphäre Deutsch zu lernen. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder schauen Sie einfach bei uns vor Ort vorbei. Wir beraten Sie gerne!

Weltweit verlassen Millionen Menschen ihre Heimat. Ob durch Kriegshandlungen vertrieben oder politisch verfolgt – sie suchen eine Zuflucht, wollen sich in fremden Ländern ein neues Leben aufbauen und machen sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge führt die DAA seit vielen Jahren Integrations- und Sprachkurse durch. Zudem gibt es eine Vielzahl von interkulturellen Projekten, die Menschen mit Migrationshintergrund unterschiedlichste Wege in eine erfolgreiche Integration aufzeigen und sie dabei aktiv unterstützen. Mit dieser Erfahrung bieten wir auch den Flüchtlingen, die zurzeit in Deutschland nach einer neuen Perspektive suchen, vielfältige Chancen.  

 

Der Integrationskurs besteht aus einem Sprach- und einem Orientierungskurs. Nach insgesamt 660 Stunden endet er mit einem skalierten Sprachtest sowie einem bundesweiten Test zum Orientierungskurs. Das Ziel: Alle Teilnehmer sollen das Sprachniveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) erreichen und einen Einblick in die Rechtsordnung, die Kultur und die Geschichte Deutschlands bekommen. Im insgesamt 600 Stunden umfassenden Sprachkurs lernen die Teilnehmer Deutsch. Er besteht aus einem Basis- und einem Aufbausprachkurs mit je 300 Stunden. Diese wiederum setzen sich aus je drei Modulen mit je 100 Stunden zusammen.

Der Aufbausprachkurs erweitert und vertieft die Themen des Basissprachkurses. Nach Abschluss des Basis- und des Aufbausprachkurses führen die Kursträger jeweils einen Zwischentest durch. Die Zwischentests sollen den Leistungsstand der Teilnehmer überprüfen und sie auf den Abschlusstest des Integrationskurses vorbereiten.

 

Thematische Inhalte
Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

• Einkaufen und Wohnen
• Gesundheit
• Arbeit und Beruf
• Ausbildung und Erziehung von Kindern
• Freizeit und soziale Kontakte
• Medien und Mobilität

Die Teilnehmer lernen außerdem, wie sie Briefe und E-Mails auf Deutsch verfassen, Formulare ausfüllen und sich um eine Arbeitsstelle bewerben. Die Teilnehmer dürfen mit Zustimmung des Kursträgers Leistungsstufen mit Beginn eines neuen Kursabschnittes wechseln, überspringen oder wiederholen.

 

BAMF Orientierungskurs

Der siebte und letzte Kursabschnitt des Integrationskurses heißt Orientierungskurs. Er dauert 60 Stunden. Wesentliche Themen im Orientierungskurs sind die deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur sowie Werte, die in Deutschland wichtig sind, zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung. In der letzten Stunde des Orientierungskurses findet in der Regel der Orientierungskurstest statt. Er enthält z. B. Fragen zum politischen System Deutschlands, der religiösen Vielfalt und der Gleichberechtigung von Mann und Frau.

Im 60-stündigen Orientierungskurs erhalten die Teilnehmer die umfassenden Kenntnisse der deutschen Geschichte, Kultur und Politik. Sie erfahren Wissenswertes über das Leben in Deutschland und das demokratische System. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer regionale Gepflogenheiten sowie kulturelle und historische Hintergründe kennen.

Am Ende des Kurses findet ein Abschlusstest statt. Bei erfolgreicher Teilnahme am Abschlusstest erhalten die Teilnehmer das Zeugnis für den Orientierungskurs vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, das als Nachweis über die Kenntnisse der Rechtsordnung, Geschichte und Kultur Deutschlands dient.

Der Kurs zur berufsbezogenen Deutschsprachförderung richtet sich an Menschen mit Migrationshintergrund und hat die Integration in den Arbeitsmarkt oder weiterführende Bildungsmaßnahmen zum Ziel.

In Sprachkursen wird Deutsch mit Bezug zum Beruf gelernt. Die Sprachkurse werden bei der Deutschen Angestellten-Akademie in Halle im Basismodul angeboten.

Das Basismodul besteht aus jeweils 300 Unterrichtsstunden à 45 Minuten. Im Basismodul B1-B2 steht das Erreichen von allgemeinen Deutschkenntnissen im beruflichen Kontext auf einem bestimmten Sprachniveau im Mittelpunkt. Dabei lernen die Teilnehmenden Deutsch mit beruflichen Elementen. Neben der Grammatik wird vor allem der Wortschatz vermittelt, welcher im Beruf benötigt wird, um sich mit Kollegen und Vorgesetzten verständigen und mit Kunden in Kontakt treten zu können.